Nur 40 Seminarplätze für Zahntechniker und Zahnärzte

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Funktionsgeschichten …

Jeder Zahnpatient hat seine Geschichte. Von einfach bis komplex. Und jedes Behandlungsteam kann eine „Funktionsgeschichte“ erzählen. Manche enden als Behandlungserfolg – also in Absenz sämtlicher Komplikationen, andere mit Komplikationen. Wir haben uns drei Experten eingeladen, die unterschiedlichen Behandlungskonzepten folgen, die aber auch etliche Gemeinsamkeiten aufweisen: Sie sind erfolgreich, praktikabel und nachvollziehbar. Daher wollen wir uns die „Funktionsgeschichten“ unserer Experten gerne näher bringen lassen. Uns erwarten bei unserem eintägigen Intensivseminar zwei jeweils dreistündige Kapitel voller praktischer Tipps. Im Anschluss  stehen uns die Referenten gerne Rede und Antwort.

Funktionsgeschichten – Kapitel 1: Ztm. Udo Plaster
Auch wenn wir mittlerweile im Zeitalter der digitalen Zahnheilkunde angekommen sind gilt: Die zahnmedizinische und zahntechnische Diagnostik muss analog und im Mund des Patienten erfolgen. Gemeinsam diagnostizieren Zahnarzt und Zahntechniker die jeweilige Situation und erarbeiten Langzeit-Provisorien bzw. Probierzähne, die vom Patienten sensorisch getestet werden müssen. Erst dadurch bekommt das Behandlungsteam die individuellen Parameter auf welche Dimensionsveränderungen sich ein Patient überhaupt einlassen kann. Somit ist der eigentliche Fortschritt nicht in der Technik oder den digitalen Tools begründet, sondern im Wissen um eine verbesserte, möglichst exakte und immer wieder reproduzierbare Vorgehensweise.

Funktionsgeschichten – Kapitel 2: Dr. Johannes Heimann und Ztm. Bruno Jahn
Die Behandlung eines an CMD erkrankten Patienten erfordert eine besonders sorgfältige Vorgehensweise.  Mit Hilfe einer  Diagnostikkaskade ist es möglich die Diagnose zu stellen  und den Therapieplan festzulegen. Meist beginnt die zahnärztliche Therapie  mit einer Schiene. Aber wie geht es dann weiter? Ist eine Rekonstruktion erforderlich oder nicht? Wann wäre der richtige Zeitpunkt dafür und wie wird die Schienenposition sicher übertragen? Wie werden die individuellen Bewegungsdaten ermittelt und wie muss der Techniker damit umgehen? Warum erleichtert das Wax-up die funktionsgerechte Präparation? Was sollte das Labor in den Bereichen Modellanalyse, Okklusionskonzepte und vor allem Präzision leisten können und geht das alles auch digital? Auf alle diese Fragen geben wir ausführliche Antworten.  Wir zeigen ein vollständiges Behandlungskonzept, dass sowohl die einfache Myopathie, als auch den komplexen Fall beinhaltet, der in der Rekonstruktion aller Kauflächen endet.

 

Programm der Veranstaltung

Allgemeine Anreise.
18:00 Uhr Get together beim Moselwinzer (fakultativ)
9:00 Uhr     Ztm. Udo Plaster

12:30 Uhr   Diskussion

13:00 Uhr   Mittagspause

14:00 Uhr  Dr. Johannes Heimann und Ztm. Bruno Jahn

17:30 Uhr  Diskussion

18:00 Uhr  Ende des Seminars

Allgemeine Informationen

Teilnehmer
Dieses Seminar richtet sich sowohl an Zahnärzte als auch an Zahntechniker. Die Inhalte sind interdisziplinär.
Termin
24. und 25. Mai 2019
Veranstaltungsort
Dental Training Centrum
Moselschleife
Römerstraße 27
54340 Leiwen / Mosel
Telefon +49 6503 922890
info@moselschleife-dtc.de
Teilnahmegebühr
Seminargebühr A: € 390.- für Mitglieder der FZT (inkl. Kursverpflegung)
Seminargebühr B: € 490.- für Nichtmitglieder (inkl. Kursverpflegung)
Get-together: € 60.- (Winzermenü + Getränke |  Voranmeldung notwendig).

Alle Gebühren verstehen sich zzgl. der gesetzlich gültigen MwSt. In der Seminargebühr enthalten ist die Verpflegung in der Mittagspause und eine Kaffeepause. Das Get-together ist optional und genauso wie die Übernachtungskosten nicht in der Seminargebühr enthalten.

Anmeldung
Die Anmeldung für das Seminar erfolgt nur über diese Webseite.
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und die Rechnung.
Sollten Sie bestimmte Wünsche bei der Rechnungslegung haben, teilen Sie uns diese
bitte mit separater Korrespondenz mit.

Wichtig: Die Anmeldung bei dem Hotel übernimmt der Teilnehmer selbst.

Hotelbuchung
Hinweis: Die Mosel ist eine begehrte Urlaubsgegend mit vielen kleinen Gasthäusern und Pensionen.
Diese sind schnell ausgebucht. Bitte reservieren Sie sich daher zeitnah direkt bei einem der folgenden Gasthäuser ein Zimmer:

Gästehaus Alfons Stoffel
54340 Leiwen
Fon: 06507 | 3312
Homepage: www.weingut-stoffel.de
Distanz: fußläufig zum DTC Moselschleife

Sektstuuf St. Laurentius
54340 Leiwen
Fon: 06507 | 939055
Homepage: www.sektstuuf.de
Distanz: fußläufig zum DTC Moselschleife

Weingut Loersch-Eifel
Alexander Loersch
54340 Leiwen
Fon: 06507 | 3229
Homepage: www.weingut-loersch.de/gaestehaus
Distanz: 800m zum DTC Moselschleife

Hermeshof                              
Weingut & Gästehaus
54349 Trittenheim
Fon: 06507 | 5380
Homepage: www..hermeshof.de
Distanz: 4km zum DTC Moselschleife

Seminarshof Trittenheim
54349 Trittenheim
Fon: 06507 | 5584
Homepage: www.seminarshof.de
Distanz: 4km zum DTC Moselschleife

Rüssels Landhaus
54426 Naurath/Wald
06509 91400
Homepage: www.ruessels-landhaus.de
Distanz: 10 km zum DTC Moselschleife

Leiwen an der Moselschleife
Wenn alles stimmt, was so überliefert wurde, dann könnte man sagen, dass der Tourismus an der “Römischen Weinstraße” in Leiwen begründet wurde. Der Name „Leiwen“ soll von der römischen Kaiserin Livia stammen. Auf einer Reise nach Gallien soll Kaiser Augustus hier eine prunkvolle Villa als Sommerresidenz für seine Gemahlin Livia errichtet haben. In den dreißiger Jahren dieses Jahrhunderts wurden umfangreiche Fundamente eines römischen Feudalbaues und eine römische Brunneneinfassung entdeckt. Als staatlich anerkannter Erholungsort liegt Leiwen an der  Moselschleife, einem der schönsten Flußmäander, den sich die Mosel gegraben hat. Sehenswert sind das Heimat- und Weinmuseum mit der Euchariuskapelle nahe dem Moselufer, der Weinlehrpfad und ein Fachwerkhaus aus dem 16. Jahrhundert, die Pfarrkirche mit einem kunstvollen Hochaltar und einer Kanzel aus der sogenannten „Himmeroder Werkstatt“, die Laurentiuskapelle und der Kurtrierische Hof. Und natürlich das Dental Training Center von unseren Gastgebern, der Familie Reichel.

Weine aus den Lagen „Leiwener Laurentiuslay“ und „Klostergarten“ stehen im Mittelpunkt der bekannten Weinfeste.

Allgemeine Bedingungen
Ihre Anmeldung ist mit dem Eingang beim Veranstalter verbindlich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung über Ihre Teilnahme. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen an den Veranstalter zu überweisen. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gültigen MwSt. und inkl. der Verpflegung während der Seminarzeiten. Sie können die Teilnahme bis sechs Wochen vor Seminarbeginn ausschliesslich schriftlich und gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 100.- stornieren. Danach sind Stornierungen ausgeschlossen. Die Teilnahme ist jedoch übertragbar. Anmeldeschluss ist der 15. April 2019. Programmänderungen vorbehalten. Der Veranstalter behält sich auch vor, das Seminar bis 14 Tage vor Beginn abzusagen, falls Umstände eintreten, die eine Durchführung nicht möglich machen. Mündliche Nebenarbeiten haben ohne schriftliche Bestätigung keine Gültigkeit. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Kontakt
dentalnetworx
Vereins- und Veranstaltungsmanagement
Jakob-Strobl-Strasse 11
D-86925 Fuchstal
Fon  +49 (0)8243 9935489
Fax  +49 (0)8243 9937099
Mail service@dentalnetworx.eu

Volles Haus – wir freuen uns ...

Wir bemühen uns stets um ein möglich angenehmes Kurs-Ambiente. Aufgrund der Seminarstruktur und der örtlichen Gegebenheiten ist die Teilnehmerzahl daher streng limitiert.

Zahntechnik lebt...

Zahntechnik lebt...

Immer wenn wir spannende neue Themen in unseren Blog oder bei der „Initiative Zahntechnik“ haben, melden wir uns bei Dir mit einem Newsletter. Du kannst den Newsletter natürlich jederzeit wieder abbestellen. Probier´s einfach aus!

Du hast dich erfolgreich eingetragen. Bitte überprüfe Dein Mailpostfach oder Spampostfach für den Bestätigungsklick.