Der Club 50 übernimmt 15 Jahrespatenschaften für zahntechnische Azubis. Seitdem der Azubi-Kongress vor nunmehr fast 6 Jahren ins Leben gerufen wurde, ist eines so sicher wie das obligatorische „Amen in der Kirche“: Ralf Suckert kann bei der Eröffnung des Azubi-Kongresses stets eine große Delegation an Schweizer Lernenden begrüßen. Das freut die Veranstalter, denn es fördert den grenzüberschreitenden Zusammenhalt in unserem Berufsstand.

Die Fachgesellschaft für Zahntechnik ist eindeutig europäisch ausgerichtet und hat dementsprechend auch Mitglieder aus Österreich und der Schweiz in ihren Reihen. Daher herrschte im Vorstand der FZT immer Übereinkommen, dass die Teilnahme von Schweizer Lernenden ebenfalls zu fördern ist. Das wiederum brachte der Fachgesellschaft die Anerkennung der Schweizer Kollegenschaft und nunmehr hat sich eine der renommiertesten zahntechnischen Fachgruppierungen der Schweiz entschlossen, die Fortbildungsaktivitäten der Fachgesellschaft für Zahntechnik ihrerseits zu fördern.

Der Club 50 ist ein 2007 gegründeter Verein, der sich u.a. vorbildhaft in der Aus- und Weiterbildung engagiert. Die Trägerschaft des Club 50 sind fünfzig verantwortungsbewusste zahntechnische Unternehmer aus der Schweiz, die alle an eine intakte Zukunft der Zahntechnik glauben und entsprechend agieren. Sie fördern den Azubi-Kongress mit 15 Patenschaften, was einer Spende von ca. 2500 Schweizer Franken entspricht. Wir sagen „Danke“ im Namen des Nachwuchses. Auch in diesem Jahr werden Schweizer Lernende am azubi forum im Rahmen des Expertise-Kongresses teilnehmen. Der Verband der Schweizer Laboratorien ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Das Programm gibt es unter www.expertise-kongress.eu. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer aus der Schweiz.